Rhintour

Rhintour ab Rheinsberg

Eine der schönsten Touren

Zwischen Rheinsberg und Neuruppin fließt der Rhin. Entstanden ist der Rhin während der letzten Eiszeit. Er entspringt in den Eichholzbergen (Wallitz), einem kleinen Dorf in der Nähe von Rheinsberg. Nach ungefähr 115 km mündet er dann in die Havel.
Der Rhin besticht durch seine Unberührtheit und Urwüchsigkeit. Seltene Tiere, wie Eisvogel und Prachtlibelle sind hier heimisch. Auf seinem Weg fließt er durch den Grienericksee am Rheinsberger Schloss. Hier beginnt die Tour.
Es geht flussabwärts an Wiesen und Felder vorbei und im zweiten Abschnitt durch einen "Märchenwald".

Die Einsatzstelle ist direkt an der Hauptstraße hinter der Brücke. Der Treffpunkt befindet sich auf dem Parkplatz bei "Carstens Keramik". Alternativ kann man mit dem Kanutaxi von Zechlinerhütte direkt zur Einsatzstelle fahren.
Es geht rund 9 km auf dem Fluss an Zechow vorbei bis Rheinhagen. Dort befindet sich ein Wehr, an dem man die Boote umsetzen muss. Das Wehr markiert etwa die Hälfte der Stecke und bietet eine gute Gelegenheit für ein Picknick. Bei Gruppen ab 15 Personen wird das Picknick auf Wunsch von uns organisiert.
Nach dem Wehr schlängelt sich der Fluss durch einen schönen Wald bis nach Zippelsförde. Dort ist der Endpunkt der Tour und der Rücktransport beginnt.

Die Strecke ist insgesamt rund 17 km lang und darf nur mit Kajaks und nur in der Zeit vom 16.06. – 31.10. befahren werden. Ungeübte Paddler benötigen inkl. Pausen ca. 5 Stunden.Wir bieten diese Tagestour ab 3 Boote an

Karte Rhintour

Video von einem Seadler auf dem Rheinsberger Rhin

Unser Videao vom Seeadler, der uns auf unserer Tour den Rheinsberger Rhin hinab ein Stück begleitet hat, findet ihr auf YouToube unter dem unten aufgeführten Link.